Ostwald, Wilhelm

Wilhelm Ostwald an Ernst Haeckel, Grossbothen , 11. November 1911

Dr. Wilh. Ostwald

Gross-Bothen, Kgr. Sachsen

Landhaus Energie

11.11.11

Lieber und verehrter Freund:

Um den Hamburger Erfolg auszunutzen, müssen wir jetzt eine wirksame Zeitschrift haben, deren Organisierung mir zugefallen ist. Das Ergebnis meiner bisherigen Arbeiten kommt darauf hinaus, dass wir sehr viel Geld dazu brauchen werden. Deshalb erlaube ich mir die folgende Bitte im Interesse des Bundes.

Sie schenken dem Bunde eine Anzahl, zunächst 20–50, Ihrer eigenhändigen Aquarelle, die Sie, soweit das noch nicht geschehen ist, mit Ihrem ganzen Namen zeichnen, und die wir für einige Hundert bis Tausend Mark das Stück an reiche Liebhaber absetzen. Eines für 300 M bin ich schon (in Erwartung Ihrer Zustimmung) los geworden. Sehr reichlichen Erfolg hoffen wir in America zu finden. Um persönlich gar nicht weiter behelligt zu werden, bitte ich die Bilder an mich zu schicken; ich gebe Ihnen von Zeit zu Zeit Rechenschaft.

Mit vielen herzlichen Grüssen

Ihr ergebener

W. Ostwald

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
11-11-1911
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 44829
ID
44829