Natt, Hedwig

Hedwig Natt an Ernst Haeckel, Breslau, 25. Februar 1904

Breslau, d. 25.2.04.

Verehrter Herr Professor!

Ihr freundlicher Dank für meine Gratulation hat mich sehr erfreut. Wenn ich Sie auch leider nicht persönlich kenne, denkt doch sicher niemand in herzlicherer Verehrung an Sie als ich, u. kein Mensch kann Ihnen dankbarer sein für das, was || Sie erstrebt, in so hohem Maße erreicht u. dann der Welt mitgeteilt haben. Lassen Sie es sich weiter recht gut gehen!

Mit ehrerbietigem Gruße

Frau Hedwig Natt.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
25-02-1904
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 44824
ID
44824