Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Bölsche, Jena, 13. November 1916

Jena 13.11.16.

Lieber Freund!

Dein lieber Besuch hier nächsten Sonntag (19.11.) ist mir höchst erfreulich! Richte Dich doch so ein, daß Du gleich früh von Eisenach herkommst und erst Montag von hier zurückreist. Ich habe Dir sehr viel mitzuteilen. Du kannst ganz gut bei mir übernachten, da ich allein in Villa Medusa hause. Meine Enkelin ist auf mehrere Wochen in Leipzig.

Mit herzlichen Grüßen

treulichst Dein alter E. Haeckel. ||

14.11.16.

P.S. Näheres werde ich noch nach Eisenach am 17.11. schreiben (nach Hôtel Kaiserhof), E. H.

Herrn

Dr. Wilhelm

Bölsche

Seestrasse

Friedrichshagen

bei Berlina

a gestr. von fremder Hand: Seestrasse … Berlin; eingef.: z. Z. Braunschweig Parkhotel

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
13-11-1916
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Friedrichshagen
Besitzende Institution
Biblioteka Uniwersytecka we Wroclawiu
Signatur
Handschriftenabteilung, Böl.Hae.175
ID
42390