Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Bölsche, Jena, 8. Mai 1913

Jena 8.5.13.

Lieber Freund!

Den Gruß zum 50. Geburtstage Deiner lieben Frau kann ich nicht absenden, ohne auch Dir zugleich meinen freundschaftlichen Glückwunsch und die Hoffnung auszusprechen, daß Euer schönes Familien-Glück sich immer weiter erfreulich entwickelt. Möge der Sommer im Riesengebirge und der Winter am Müggelsee Euch noch viele glückliche und frohe Jahre bescheren! Über den guten Erfolg Deiner großen Vortrags-Rundreise, mit Demonstration der merkwürdigen diluvialen Höhlen-Malereien habe ich mich sehr erfreut. Wenn Bruno Wille und Frau morgen bei Euch sind, bitte ich herzlich zu grüßen.

Stets Dein alter treuer

Ernst Haeckel

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
08-05-1913
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Biblioteka Uniwersytecka we Wroclawiu
Signatur
Handschriftenabteilung, Böl.Hae.162
ID
42295