Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Bölsche, Jena, 17. Dezember 1905

Jena 17.12.05

Lieber Freund!

Der Verleger meiner „Wanderbilder, Dr. Köhler in Gera (der dem Werk große Opfer gebracht hat) bittet mich dringend, Dich – als competentesten Kritiker! – zu einer Besprechung des Werkes in einer Zeitschrift zu veranlassen; er wird sie Dir übersandt haben. Ich würde Dir sehr dankbar sein! – Mir geht es langsam besser. – Der Monistenbund findet großen Anklang.

Beste Weihnachtswünsche von D. tr. E. Haeckel.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
17-12-1905
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Biblioteka Uniwersytecka we Wroclawiu
Signatur
Handschriftenabteilung, Böl.Hae.121
ID
42250