Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Bölsche, Jena, 10. Januar 1899

Jena, 10.1.1899.

Lieber Herr Bölsche!

Ihre freundlichen Glückwünsche zum neuen Jahre erwidere ich von Herzen, in der besonderen Hoffnung, daß Ihr Familien-Glück sich in demselben recht erfreulich entwickeln möge.

Die Bücher-Kiste mit Monographien etc werde ich Ihnen senden, sobald Sie mir das Verzeichniß der sonst noch gewünschten Schriften von mir geschickt haben. ||

Sie benutzen dazu am besten das Verzeichniß derselben in der Festschrift zu meinem 60. Geburtstage, die ich Ihnen ja wohl früher geschickt habe.

Mein Cambridge-Vortrag scheint gut gewirkt zu haben; es erscheint bereits die dritte Aufl. (im III. Monat). Auch habe ich viele zustimmende Briefe darüber erhalten. ||

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen – besonders für das Gedeihen meines Pathchens, mit „abgekürzter Vererbung“! –

Ihr treuer

E. Haeckel.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
10-01-1899
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Biblioteka Uniwersytecka we Wroclawiu
Signatur
Handschriftenabteilung, Böl.Hae.50
ID
42175