Ostwald, Wilhelm

Wilhelm Ostwald an Ernst Haeckel, Grossbothen , 8. September 1914

WILHELM OSTWALD

GROSSBOTHEN, DEN 8.9.1914

LANDHAUS ENERGIE

Herrn Prof. Dr. Ernst Haeckel, Exc. Jena

Lieber und verehrter Freund

An dem Punkt der Erklärung gehen unsere Anschauungen auseinander. Ich kann mich auch der verbesserten Erklärung nicht anschliessen und finde die Argumente vom Kollegen

Fürbringer in Heidelberg nichts weniger als durchschlagend. Wie denn überhaupt sein ganzes Schreiben nur durch die Aufregung der Zeit zu entschuldigen ist.

Da es sich hier nur um eine taktische Massnahme oder Frage der Zweckmässigkeit handelt, so hoffe ich zuversichtlich, dass Sie mir das Beharren auf meinem vielfach erwogenen Standpunkte nicht übel nehmen werden, zumal wenn Sie überlegen, dass die Arbeit an der internationalen Wissenschaft und ihrer Organisation seit Jahren den grössten Teil meiner Tätigkeit neben der im Monistenbunde gebildet hat.

Mit den herzlichsten Grüssen

Ihr dankbar ergebener

W. Ostwald

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
08-09-1914
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 41466
ID
41466