Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Breitenbach, Jena, 29. April 1908

Jena 29.4.08.

Lieber Herr Doktor!

Die unerhörte Frechheit des frommen Dr. Brass übersteigt alles Maaß ! Nachdem die Berichtigung seiner ersten Lügen durch meinen Rechtsanwalt Dr. Jacobs erfolgt ist, tischt er jetzt eine „verbesserte und vermehrte Auflage“ neuer Lügen in Nr. 97 des „Volk “ auf. Ich werde zunächst nicht darauf antworten, ermächtige Sie aber, von beifolgender „Berichtigung “ Gebrauch zu machen. Es ist eine gute Gelegenheit, die Wahrheitsliebe der Häupter des frommen „Keplerbundes“ zu beleuchten. ||

Für Ihre „neue Weltanschauung“ wünsche ich besten Erfolg ! Ihren Wunsch, ein Urteil über deren Wert abzugeben, kann ich zu meinem Bedauern nicht erfüllen, schon deshalb, weil ich einen ähnlichen Wunsch des „Monistenbund“ abgelehnt habe. Ich muß nach erfolgter Spaltung völlig neutral bleiben; bin auch mit dringenden Arbeiten überhäuft !

Mit frdl. Gruß in Eile

Ihr E. Haeckel.

Berichtigung

Herr Dr. Arnold Brass (Godesberg) wiederholt in Nr. 97 des „Volk“ (Siegen 25. April 08) seine dreiste Behauptung, daß ich – in dem Vortrage über das Menschen-Problem, 1907, Taf. III – „einem Affen-Embryo einen Menschenkopf und dem menschlichen Embryo einen Affenkopf aufgesetzt habe.“ Die betreffenden Figuren sind genaue Kopien von bekannten naturgetreuen Abbildungen anderer Autoren. Der Affen-Embryo (Hylobater) ist von Emil Selenka im fünften Hefte seiner „Studie über Menschenaffen“ 356 (1903, Fig. 36, S. 360) || abgebildet, der daneben stehende menschliche Embryo ist eine genaue Kopie nach den bekannten übereinstimmenden Darstellungen von Rabl, Keibel, His u.s.w. Ich selbst habe die betreffende Figur gar nicht gezeichnet, sondern sie von einem Zeichner aus den genannten Werken getreu kopieren lassen.a Ich kann daher die unglaublicheb Behauptung des Herrn Dr. Brass , der sie „als Wissenschaftler nochmals ganz scharf betont“, nur als eine bewußte und dreiste Unwahrheit c bezeichnen.

Ernst Haeckel.

Jena 28.4.08.

a Text eingef. mit Einfügungszeichen (*) vom unterem Rand: Ich selbst … lassen.; b korr. aus unwahre; c korr. aus: Lüge

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
29-04-1908
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Archiv des Helmholtz-Gymnasiums Bielefeld
ID
41071