Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Breitenbach, Jena, 7. März 1905

Zoologisches Institut

Der Universität Jena.

Jena 7.3.1905.

Lieber Herr Doctor!

Für Ihre freundlichen Glückwünsche zu meinem 71sten Geburtstage sage ich Ihnen meinen herzlichen Dank, und besonders für die erweiterte neue Aufl. meines Lebensbildes, dessen schön gebundenes Pracht-Exemplar ich heute erhalten habe. Ich bitte Sie, mir davon 4 gebundene und 12 ungebundene Exemplare zu schicken, behufs Versendung an auswärtige Collegen, die mit dem Zoolog. Institut in Tausch-Verkehr stehen. Den Betrag dafür bitte ich auf die Rechnung des Zool. Inst. zu setzen und diese mir behufs Zahlung zu senden. ||

Bei der Abfassung der Abhandlung über den Ursprung und die Abstammung des Menschen, die Dr. Heinrich Schmidt jetzt für Ihre Sammlung begonnen hat, bin ich ihm gern behülflich. Ich halte diese Aufgabe für sehr dankbar und sehr wichtig. Es kommt dabei aber sehr auf die Auswahl und Behandlung des überreichen Stoffes an. Ich bin überzeugt, daß Dr. S. diese Aufgabe sehr gut lösen wird.

Über die neuen Zusätze zu m. Lebensbilde habe ich mich gefreut. Heute sind es 48 Jahre, daß der kleine alte Ehrenberg mich zum Dr. med. in Berlin promovirte!

Mit besten Grüßen

Ihr alter Lehrer

E. Haeckel.

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
07-03-1905
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Archiv des Helmholtz-Gymnasiums Bielefeld
ID
41041