Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Breitenbach, Rapallo, 12. Februar 1904

Zoologisches Institut

Der Universität Jena.

Rapallo, Hotel Eden (Riviera levante)

12. Febr. 1904.

Lieber Herr Doctor!

Durch das schöne Bild meines Lebens, das Sie mir zu meinem 70. Geburtstag widmen, haben Sie mir eine sehr große Freude bereitet und ich sage Ihnen dafür meinen herzlichsten Dank! Ich hoffe nur, daß der glänzende Spiegel, in dem Sie als treuer Schüler und Jünger die Verdienste meiner Lebensarbeit darstellen, nicht allzu schmeichelhaft ausgefallen ist! Die lieben Erinnerungszeichen meiner alten Jugendfreunde, L. Finsterbusch und G. Bertheau, haben mich tief gerührt und manche meiner theuersten Jugend-Erinnerungen wach gerufen. || Eine Anzahl Exemplare des Lebensbildes, die ich an nächste Freunde und Verwandte versenden will, bitte ich mir in Rechnung zu stellen.

Einstweilen bitte ich Sie (auf mein Conto) die nachstehend verzeichneten 20 Exemplare zu versenden und mir außerdem noch 4 Exemplare hierher zu senden. Ich bleibe noch bis 22.2. hier. Dann gehe ich mit meiner Frau noch einen Monat nach Riviera ponente, später zu meinem Sohn nach Sonthofen.

Mitte April wollen wir wieder in Jena sein. Ich habe hier 4 Monate tüchtig gearbeitet (täglich 10–12 Stunden. Dieses Buch (biolog. philosoph. Studien, Ergänzung der Welträthsel) wird mein letztes sein! Ich merke den Druck der ominoesen 70 Jahre! –

Mit herzlichstem Gruß und wiederholt freundlichstem Dank

Ihr alter

Ernst Haeckel.||

Liste der Versendung von W. Breitenbach

Ernst Haeckels Lebensbild (12.2.1904).

1. Maler Walter Haeckel Sonthofen (Algäu)

2. Fräulein Emma Haeckel Tannenfeld bei Nöbdenitz (Gera)

3. Frau Professor Hans Meyer Haydn-Str. 20 Leipzig

4. Fräulein Bertha Sethe Friedr. Wilh. Str. 3 Berlin W.

5. Frau Dr. Professor Hahn Gross Lichterfelde bei Berlin

6. Prof. Dr. Heinrich Haeckel Deutsche Str. 34 Stettin

7. Intendanturrath Georg Haeckel Straßburg i/E.

8. Assessor Julius Haeckel Wollner Str. 1 Potsdam

9. Chemiker Dr. Siegfried Haeckel L. 13, 4 Mannheim.

10. Landgerichs-Director Dr. Huschke Gera (Reuss). ||

11. Dr. L. Besser Poppelsdorf bei Bonn

12. Hermann Bleek Pastor a. D. Bonn

13. Prof. E. Strasburger (Botan. Garten) Bonn

14. Frl. Louise vona Uslar-Gleichen Rosdorfer Weg 6, Göttingen

15. Bildhauer Gustav Herold Rechneigraben, Frankfurt a/M

b

16.c Geheimrath Dr. Eggeling Jena

17. Famulus Franz Pohle Zool. Inst. Jena

18. Lehrer Heinrich Schmidt Zool. Inst. Jena

19. Ludwig Finsterbusch Mülheim/Ruhr

20. Wilhelm Bölsche Friedrichshagen bei Berlin.

a eingef. mit Einfügungszeichen: Louise von; b gestr.: 16; c korr. aus: 17

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
12-02-1904
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Archiv des Helmholtz-Gymnasiums Bielefeld
ID
41037