Daelen, Eduard

Eduard Daelen an Ernst Haeckel, Hochdahl, 28. Mai 1917

Hochverehrter Meister!

Aus einem paradiesischen Nestchen an der Düssel, dem sonnigsten, wonnigsten Plätzchen der Welt, sendet Ihnen nach ähnlichem Heim an der traulich idyllischen Saale im himmlischen Jena

die herzlichsten Pfingstgrüße

Ihr treu ergebener Schüler

Eduard Daelen |

S. Excellenz

Dem Herrn

Geheimrat Prof. Dr. Ernst Haeckel

Jena. ||

[Bildunterschrift Vorderseite]

Vom Baum der Erkenntniß.

Nimm u. iß!

 

Letter metadata

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
28.05.1917
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 3988
ID
3988