Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Jena, 18. September 1881

Jena 18/9 81.

Liebste Mutter!

Dem Briefe an Carl, der auch für Dich bestimmt ist, füge ich herzlichste Grüße und Dank für Deine lieben Briefe bei. Leibbinde brauche ich nicht mehr! Von Rottenburg kam gestern ein Paket von ½ Centner an, nur mit englischen Wollsachen und Gummikleidern, ganz vorzügliche Sachen, gewiß mehr als 300 Mk werth!

Wegen der Cholera sei ohne Sorge; ich reise nicht, so lange Gefahr ist; einstweilen warte ich ||

Egypten habe ich definitiv aufgegeben. Frühestens reise ich mit dem Lloyd-Schiffe, welches am 15 Oct. von Triest abgeht, und jedenfalls direct nach Ceylon. Sobald ich Näheres erfahre, schreibe ich Euch.

Herzlichste Grüße

Dein treuer Ernst.

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
18-09-1881
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 39173
ID
39173