Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Walter und Elisabeth Haeckel, Korfu, 10. April 1877

Corfu 10/4 77

Mein lieber Walter!

Recht sehr habe ich mich über Deinen Brief gefreut. Hoffentlich geht es Dir gut und Du bist recht fleißig, daß Du ordentlich lernst und bald viel weißt! Mamma schreibt mir, daß Du oft ungezogen und ungehorsam bist. Das hat mich sehr betrübt. Du mußt gehorchen lernen, und wenn Dir Mamma etwas sagt, es eben so rasch thun, als wenn es Papa sagte. Wenn Du recht gut und artig bist, bringe ich Dir auch was Hübsches mit. In 3 Wochen bin ich wieder bei Euch. In Gedanken umarmt Dich und küßt Dich

Dein treuer Vater. ||

Meine liebe Lisbeth!

Ich habe in diesen Tagen besonders viel an Dich gedacht. Denn Du wirst nun angefangen haben, in die Schule zu gehen. Ich hoffe, daß es Dir dort recht gut geht und Du recht viel lernst. Dann wirst Du auch zu Hause artiger werden und besser der Mamma gehorchen lernen. Ich will hören, ob Du oder Walter artiger gewesen bist.

Dem artigsten Kind bringe ich auch das Hübscheste mit. Grüße die kleine Emma schön und gieb ihr ein Küßchen vom Papa. Ihr Kinder müßt Euch unter einander immer vertragen und Euch recht lieb haben.

Nun lebe wohl, liebe Lisbeth und denke an Deinen treuen Vater.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
10-04-1877
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 39064
ID
39064