Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Agnes Haeckel, Bridge of Allan , 10. August 1879

Bridge of Allan

Villa Puller 10/8 79

(between Edinburgh und Glasgow)

Liebste Agnes!

Heute ist Sonntag – in allen schottischen Städten der unausstehlichste und langweiligste Tag, an dem man keine Hand rühren darf. Ich bin daher gestern Abend mit Murray per Bahn hierher gefahren, seiner früheren Heimatstadt, am Fuße des alten schottischen Königsschlosses Stirling . Es ist herrlicher warmer Sonnenschein, hier ganz exceptionelles Wetter. ||

Wir sind hier ganz prachtvoll logirt, in der Villa eines Freundes von Murray (Mr. Puller, Woll Waaren-Fabrikant und Millioner!! –) ein reizender Park mit schönster Aussicht auf Schloß und Stadt Stirling, freie auf das berühmte „Wallace-Monument“. Ich schlief in einem Himmelbett, so groß wie das der Königin von England!! Unsere ganze Familie hätte bequem darin Platz gehabt! Auch die Verpflegung ist natürlich die üppigste; ich muß nur immer meinen armen Magen in Acht nehmen! ||

Vorgestern (am Tage meiner Ankunft in Edinburgh) sah ich Vormittags die fertigen Tafeln des Challenger Werks durch (einige 100, sehr interessant). Nachmittag machte ich mit Murray einen Spaziergang durch die Stadt. Gestern Mittag waren wir in Bonside , bei Sir Wyville Thomson, auf seinem Gute, ein paar Meilen von Edinburgh entfernt. Er ist seit seiner Krankheit (eine Art Schlag-Anfall) sehr gealtert und schwach geworden, obwohl er noch nicht 60 Jahre alt ist. Alles war sehr liebenswürdig und nett. ||

Die nächsten 3–4 Tage werde ich in Edinburgh arbeiten, dann auf 8–10 Tage an die Nord- Westküste gehen (Scourie, Ullapool, Skye), um Medusen zu fischen etc. Wahrscheinlich kommt auch Rottenburg (den ich noch nicht sah) mit.

– Glücklicherweise sind fast alle Professoren verreist, so daß ich wenig Leute sehen werde, was mir sehr lieb ist; auch keine Festlichkeiten etc.

Hoffentlich geht es Euch gut! Schreibe mir recht bald und ausführlich. Lisie ist hoffentlich wieder ganz gut.

Herzlichste Grüße an alle Lieben

Dein treuer Ernst.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
10-08-1879
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38991
ID
38991