Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Jena, 16. Juni 1886

Jena 16 Juni 86

Liebste Mutter!

Wir haben eine schauderhafte Pfingstwoche, unaufhörlich Regen, und 10 – 12° Wärme. Nur Sonntag Vormittag habe ich mit den Kindern und mit Ernst Reimer und Sohn Max (die 2 Tage hier waren) einen schönen Spazirgang gehabt. Vorgestern kam mir der Gedanke, auf 4 Tage zu Dir nach Potsdam zu rutschen. Gleich darauf aber kam ein Telegramm, daß Dr. v. Ritter, unser edler Stifter, Freitag in Weimar, Samstag hier sein wird. || Da kann ich natürlich nicht fort, und muß mich doch gegen unseren Wohlthäter recht liebenswürdig machen.

– Ich benutze die Regen-Periode und Muße der Pfingstwoche, um tüchtig in den Radiolarien (allgemeine Einleitung) vorwärts zu kommen.

Agnes und die Kinder sind munter. Im September hoffen wir Alle zu Dir zu kommen.

Mit herzlichsten Grüßen

Dein treuer

Ernst

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
16-06-1886
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Potsdam
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38956
ID
38956