Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Jena, 8. März 1883

Jena 8.3.83.

Liebste Mutter!

Herzlichsten Dank für die übersendeten 700 Mk, die heute sofort zur Bezahlung der Wasserleitung in unsrer Villa verwendet worden sind. Die 3000 Mk, die ich am 1. April aus Dortmund erwarte, werden sofort für die Zimmer-Arbeit ausgezahlt werden! Bauen ist ein theures Vergnügen. Aber freilich wird unser Häuschen auch sehr nett! Ich hoffe sehr, es Dir noch zu zeigen! || Die halbjährigen Zinsen der Dortmunder Gr. Schuld-Briefe brauchen nicht hergeschickt zu werden. Ich kann sie eventuell Mitte April mit hernehmen. Lege aber die am 1. April überhaupt einkommenden Zinsen vorläufig nicht an. Ich werde wohl a noch mehr Geld brauchen! Ich denke etwa am 12. oder 15. April zu kommen.

Hier ist Alles wohl! Ich stecke kräftig in der Ferien-Arbeit!

Herzlichsten Gruß

Dein alter Ernst

a gestr.: mehr

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
08-03-1883
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Potsdam
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38873
ID
38873