Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Berchtesgaden, 26. August 1888

Berchtesgaden 26/8 88

Liebste Mutter!

Beifolgend ein kurzer Bericht über die ersten beiden Wochen unserer 5 köpfigen Familien-Reise. Im October werde ich Dir mündlich ausführlich erzählen. Im Ganzen sind wir bis jetzt recht zufrieden. Wetter freilich sehr wechselnd. Morgen (Montag) reisen wir über Salzburg nach Zell am See (Salzburg) wo wir 3 – 4 Tage bleiben wollen. Dann nach Jenbach (Tyrol, wo wir (im „Lechners Gasthaus zum Bräu“) bleiben, Agnes mit Emma 2 Wochen! || Ich will mit Walter und Lisbeth auf 14 Tage nach Süd-Tyrol (Bozen, Trient, Giudicarien Verona, Garda-See).

– Ich und Walter malen um die Wette im Aquarell! Lisbeth ist höchst fidel und übermüthig (wie gewöhnlich) Emma sentimental. Gesundhheit aller 5 Köpfe befriedigend! Wetter wechselnd bald sehr kalt und naß, bald sehr heiß und sonnig.

– Nächste Adresse:

Jenbach (Tyrol)

Lechners Gasthaus zum Bräu.

– Hoffentlich geht es Dir und unseren Lieben gut!

Herzlichste Grüße an Alle.

Dein treuer Ernst

Karls‘ und Maries Karten erhalten!

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
26-08-1888
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Potsdam
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38685
ID
38685