Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Karl Haeckel, Jena, 21. November 1887

Jena 21. Novb 87

Lieber Bruder!

Dem Briefe an Mütterchen lege ich einen herzlichen Gruß für Euch Anderen liebe Potsdamer bei. Gestern Abend war Heinz bei uns, recht munter. Er melde mir, daß bei Euch Alles gut geht, in gewohnter Weise. Hoffentlich geht es auch Mutterchen leidlich! – Die traurige Kronprinzen Affaire hat auch uns sehr beschäftigt. Alles ist über den frechen Quacksalber Markenzie empört. || Virchow spielt wieder einmal eine klägliche Rolle. –

Der Rotwein ist angekommen, aber noch nicht abgezogen. – Max Reimer war vor 14 Tagen hier und hat seinen Dr. Jur. gemacht. –

Unter den jungen Studenten die mir diesen Winter zugeschickt sind (ein paar Dutzend!) befinden sich 3 Professoren (1 amerik., 1 engli. und 1 oestserr,), ferner Söhne von Ebers und Jensen. –

Mit herzlichen Grüßen an alle Lieben

Dein treuer Ernst

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
21-11-1887
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38681
ID
38681