Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Jena, 5. Januar 1872

Jena 15 Jan 72

Liebste Mutter!

Vielen Dank für Deinen heute erhaltenen lieben Brief. Ich hoffe, daß es Dir wieder ganz gut geht, obwohl Du gar Nichts von Deinem schlimmen Fuße schreibst. –

Wir haben hier eine recht böse Woche hinter uns, indem mein ganzer Hausstand, 6 Köpfe stark, vorige Woche, als plötzlich das warme Thauwetter eintrat, sich erkältete und mehr oder weniger zu leiden hatte. Ich selbst mußte 3 Tage lang a (von Montag bis Mittwoch) das Colleg aussetzen. Auch Agnes mußte mehrere Tage wegen starken Catarrh zu Hause bleiben. Wir hatten es Alle im Halse stecken und waren heiser, eine hübsche Gesellschaft! || Seit ein paar Tagen sind wir Beide und auch die beiden Mädchen wieder wohl. Dagegen hatten wir rechte Sorge um Walter, der vorgestern ziemlich starkes Fieber und Husten bekam. Gerhardt ließen wir gestern morgen gleich kommen, b nachdem die Nacht sehr unruhig gewesen war. G. meinte, es seien die Rötheln, die jetzt hier in einer eigenthümlichen, übrigens leichten Form auftraten. Wahrscheinlich bekommt sie auch die kleine Lisbeth, die gestern im Halse recht rauh war. Wenn es auch nicht bedenklich ist, so haben wir doch sehr viel Unruhe dabei. || Agnes ist natürlich schrecklich angegriffen und schwach; sie kann nichts aushalten. Und mir ist der Lazareth-Zustand gerade jetzt recht fatal, wo ich so sehr Viel zu thun habe. –

Gegenbaur hat sich nun endlich entschieden, nicht nach Straßburg zu gehen, worüber wir natürlich sehr froh sind, c ich besonders! Morgen bekömmt er einen Fackelzug! –

Daß es mit Bruder Carl wieder ganz gut geht, ist mir eine rechte Beruhigung. Hoffentlich bleibt es nun so! Sein Söhnlein ist hier recht munter und studirt wacker seine Jura. Über Deine Anfragen antworte ich auf dem zweiten Bogen. –

[Briefschluss fehlt]

a gestr.: d; b gestr.: d; c gestr.: auch

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
15-01-1872
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38642
ID
38642