Haeckel, Ernst

Jena 22 Dec 70

Liebste Eltern!

Heute ist endlich das schon lange halb erwartete, theils gehoffte, theils gefürchtete Ereignis eingetreten. Ich habe eine Berufung als ordentl. Professor der Zoologie nach Wien erhalten. Die Bedingungen sollen sich selbst stellen! Es scheint also, daß man mich sehr gern haben will und ich sehr angenehme und annehmbare Bedingungen finden werde.

Das Schreiben ist direct vom Unterrichtsminister, Herrn v. Stremayr, an mich gerichtet und in sehr verbindlicher Form abgefaßt. ||

Ihr könnt denken, ina welche Aufregung wir versetzt sind! Jedenfalls muß die Sache reiflich überlegt werden. Ein solches Anerbieten kommt mir sicher nicht wieder! Auch Gegenbaur der natürlich mich am meisten entbehrt und am wenigsten gern verliert, meint, daß ich unter bestimmten Bedingungen den Ruf annehmen müsse. Morgen werde ich mit Seebeck sprechen. Ich werde Euch morgen noch Näheres schreiben. Inzwischen schickt diesen Brief an Carl. Agnes ist wieder wohl, und natürlich auch in großer Spannung.

Herzlichste Grüße

Euer treuer Ernst

a eingef.: in;

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
22-12-1870
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38533
ID
38533