Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Venedig, 27. März 1878

Venedig Mittwoch 27/III. 78

Morgens

Liebste Mutter!

So eben bin ich glücklich hier angekommen, nachdem ich die rauschenden und gehäuften, 5 Tage dauernden Festlichkeiten die mir in Wien gegeben wurden, glücklich überstanden habe. Es war fast zu arg!

Der zweite Vortrag (am Montag, 25., Abends) im wissenschaftlichen Club verlief ebenfalls sehr gut. Die ganze und höchste Gesellschaft von Wien war anwesend und ich unterhielt mich längere Zeit mit dem Kronprinzen. ||

Gestern (Dienstag) fuhr ich mit dem Schnellzug in 15 Std (von 7 U. fr. – 10 U. Abends) nach Triest und Nachts mit dem Dampfschiff hierher in 6 Std. Heute Morgen 6 U. beim schönsten Wetter hier angekommen. Ich bleibe hier 6–8 Tage (Adresse: „H ô tel Sandwirth Venezia . (Italia)

Dann kehre ich nach a Triest zurück und von da nach Pola. Hoffentlich höre ich bald Gutes von Dir, liebste Mutter.

Mit herzlichsten Grüßen

Dein treuer Ernst

In Eile .

Morgen Näheres!

a gestr: Ven

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
27-03-1878
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38489
ID
38489