Matthes, Huldreich

Huldreich Matthes an Ernst Haeckel, Eisenach, 8. Juli 1908

Eisenach 8 Juli 1908.

Sehr verehrter Herr Professor.

Als ich Ihr sehr geehrtes Schreiben empfing war ich krank; ich las es infolge dessen nur flüchtig.

Nachdem ich genesen aus dem Bade zurückgekehrt bin habe ich alle meine Correspondenzen noch einmal durchstudiert. Ich war nicht wenig erfreut als ich unter den Schriftstücken, die Sie mir in liebenswürdiger Weise zusendeten eine Widmung – des Menschenproblems || und Ihr Bild zu finden.

Nehmen Sie nachträglich dafür meinen innigsten und herzlichsten Dank. Es ist mir eine große Freude Ihr Bild neben das schon seit den 70er Jahren in meinem Besitz befindlichen Jugendporträt von Ihnen stellen zu können.

Ich hoffe, daß es mir vergönnt sein wird, mich auch ferner in den Dienst Ihrer großen Interessen stellen zu können.

Nehmen Sie die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung

Dr. H. Matthes

Großh. Forstrat und

Landtagsabgeordneter.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
08-07-1908
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38299
ID
38299