Haeckel, Ernst

Carlsruhe 9 März 75

Liebste Agnes!

Meinen ersten Brief, aus Heidelberg wirst Du gestern erhalten haben. Heute lasse ich bereits einen zweiten folgen, der Dir meldet, daß ich gestern Abend meinen Vortrag glücklich gehalten habe und mich sehr wohl befinde. Sonntag Abend war ich bei Gegenbaur mit Fischer und Friedreich zusammen, und wir plauderten sehr heiter bis Mitternacht. Gestern (Montag 8. M.) um 10 U. fuhr ich aus Heidelberg ab, war um 11 U. hier und wurde am Bahnhofe von Geh. Rath Schmitt freundlichst empfangen und in ein behagliches warmes Zimmer geleitet. ||

Nachmittag richtete ich die Tafeln und die Corallen (aus dem hiesigen Museum) für die Vorlesung ein. Letztere begann um 7 Uhr. Der große Saal war ganz gefüllt. Es scheint, daß der Vortrag gefallen. Der Großherzog und die Großherzogin (die Tochter des Kaisers) waren anwesend und unterhielten sich nach dem Vortrag noch ½ Stunden mit mir über die Orient- Reise und über das Studium der Seethiere. Beide sind recht angenehme Leute.

Bis Mitternacht blieb ich auf einem, mir zu Ehren || veranstalteten Souper, von einigen dreißig besonderen Verehrern der Schöpfungsgeschichte, wobei es an sehr schmeichelhaften Toasten nicht fehlte. Kurz, ich überzeugte mich, daß ich auch in Carlsruhe eine große Anzahl von unbekannten warmen Freunden besitze.

Das Beste ist, daß mir die ganze Affaire (die mit den unzähligen Vorstellungen etc etwas anstrengend war) sehr gut bekommen ist. Die 50 Thlr, die ich außerdem für den Vortrag bekommen habe, decken die ganze Reise von Jena bis Marseille. ||

Beifolgend sende ich mit dem schwarzen Abzugea das Manuskript des Vortrags zurück, dass ich sorgfältig aufzuheben bitte. Die beifolgenden 3 Correktur- Bogen laß durch Pohle in die Druckerei zu Eugen bringen.

Um 11 Uhr fahre ich mit Hertwigs von hier weiter und bin Nachm. in Mühlhausen, übermorgen früh in Marseille.

– Briefe nach Ajaccio (Corsica) poste restante.

Mit herzlichsten Grüßen an Dich und die Kinder in Eile

Dein treuer Ernst.

a Textverlust durch Ausriss, vermutl.: Abzuge;

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
09-03-1875
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 37610
ID
37610