Haeckel, Ernst

[Skizze oben links: Rosenbäumchen]

Potsdam

Charfreitag 3 April 74

Liebstes Röschen!

„Dieses Röschen [vergl. Skizze oben links] schicke ich Dir

„Aus der weiten Ferne!

„Liebstes Röschen, Dir, ach Dir!

„Brächt ich es so gerne etc etc

_________________

Du siehst, wie rührend ich Deiner gedenke, mein feines Röschen! Hoffentlich höre ich recht bald von Dir und von unserm lieben Kinder Kleeblatt.

Ich bin gestern Abend glücklich hier angelangt und wurde von meiner guten Mama genudelt. Da ich in Jena immer nur so magre Kost kriege, hoffe ich mich hier endlich zu erholen!! ||

Die Herüberfahrt von Jena nach Apolda war vorgestern Mittag 1. April a ausnahmsweise angenehm. Mit Abbé und Richard Hertwig zusammen saß ich in einer guten Beichaise. In Leipzig war ich den Abend erst bei Engelmann, dann bei Carus. Gestern (Gründonnerstag) Vormittag machte ich mit Engelmann meine Geschäfte ab, höchst coulant, ein rechter Gegensatz zu Reimers! Mittag 12 ½ Uhr fuhr ich aus Leipzig, blieb 3 Stunden in Magdeburg (!) und war Abends 9 Uhr hier, meine gute Alte überraschend. ||

Nun, liebes Röschen, brave Hausfrau, führe folgende Befehle deines gestrengen Gatten pünktlich aus:

1, Fülle die Mumme um!

2, Entschuldige mich nochmals bei der guten Mamma, daß ich nicht Abschied nehmen konnte

3, Entschuldige mich bei Schultzens, daß ich nicht sie noch am 1. besucht und die Miethe bezahlt habe. Übrigens liegt das Miethquittungsbuch in meiner Schreibtisch- Lade rechts und einen Geldbrief mit 180rl oder mehr wirst Du inzwischen erhalten haben.

Du kannst davon auch die Miethe bezahlen. ||

Morgen (Sonnabend) bin ich in Berlin, komme aber schon Abend zurück.

b Dienstag fahre ich direct nach Heidelberg und werde wohl Sonntag von da zurückkehren. Jedenfalls schreibe mir hierher und gieb den Brief spätestens Sonntag Abend in den Briefkasten. Die Correkturen an Frommann schicke ich nach dem Feste.

– Ich wohne Schockstr. 30/31!

Mutter grüßt herzlichst!

An Dich und unsere süßen Drei wohlgerathenen Früchtchen innigste Grüße und Küsse

Dein treuer Ernst.

a eingef.: 1. April; b gestr.: M;

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
03-04-1874
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 37601
ID
37601