Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte und Carl Gottlob Haeckel, Würzburg, 14. Dezember 1855

Würzburg 14/12 55

Liebe Eltern!

Gestern erhielt ich euren lieben Brief, worin ihr mich auffordert ein Buch zu nennen, was ich mir zu Weihnachten wünschte. Da nun mehrere Bücher vorhanden sind, die sich in der Lage befinden, sehr von mir gewünscht zu werden, so schreibe ich euch die Titel der hauptsächlichsten und ihr könnt euch daraus eines auswählen. Ganz nothwendig muß ich zwei haben nämlich

1) J. van der Hoeven, Handbuch der Zoologie (Voss, Leipzig 50–55)

2) Rokitansky, Lehrbuch der allgemeinen pathologischen Anatomie III Auflage Wien 55.

Ferner habe ich noch zweia, dieb ich auch sehr gern hätte diec aber nicht unumgänglich nöthig sind, nämlich

3) Hermann Meyer, Lehrbuch der physiologischen Anatomie des Menschen (Zürich (oder Leipzig) 55

4) Virchow Abhandlungen zur wissenschaftlichen Medicin, Frankfurt 55

1) kostet ca 6–8 rh, 2) und 3) ca = 3–4 rh und von 4) kostet die erste Hälfte, die bis jetzt allein heraus ist, etwa 2 rh

Von diesen könnt ihr also eins auswählen.

Solltet ihr etwas herschicken, so kann Mamma mir auch || das dicke, kleine englische, blau eingeschlagne Lexikon (in Quartformat) das ich in Berlin habe vergessen, mitschicken. Es muß in meinem Bücherschrank stehen. –

Daß ihr mit meinen Freunden einen so netten Abend gehabt habt und daß namentlich auch Brummerstädt euch besucht hat, freut mich sehr. Grüßt sie alle recht herzlich. Heute kann ich nicht mehr schreiben, da ich eben zur Geburt gerufen worden bin.

In alter Liebe euer Ernst Haeckel.

Ein fertiges Tagebuchblatt schicke ich mit. Karl wird euch das d nächstvorhergehende mitbringen.

a gestr.: eins; eingef.: zwei; b gestr.: das; eingef.: die; c gestr.: das; eingef.: die; d gestr.: nächste und

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
14-12-1855
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 37507
ID
37507