Haeckel, Charlotte

Charlotte Haeckel an Ernst Haeckel, Potsdam, 2. Juli 1879

Potsdam d. 2/7 79.

Mein lieber Ernst!

Von Herzen danke ich Dir für Deinen lieben Brief und Deine guten Wnüsche; auch für die übersandte Marmolade, die Du aber hättest für Dich und Deine Frau behalten sollen; wofür sie ja gewiß Dein Freund bestimmt hat. Bedarf ich doch keiner Beweise Deiner innigen Liebe, bin ich mir doch bewußt wie wir uns inniglicha verstehn; und doch rührt es mich wie Du immer mir eine Freude machen willst. Wie gerne hätte ich Dich und die Deinen bei mir gehabt. ||

Der gestrige Tag war wieder für mich ein Gemisch von Freude und Wehmuth: wohl bin ich beim Rückblick auf mein langes Leben dankbar für so viel Gutes, was mir geworden, b dabei durchlebt man auch in der Erinnerung auch die schweren Prüfungen wieder, die ja dies wechselnde Leben jedem bringt. Vorgestern bekam ich die Nachricht, daß am Sonntag Abend der Geheime Rat Borsche plötzlich am Schlagfluß gestorben sei, || das war ein Jugendfreund meines Bruder Ernst, Du hast ihn auch hier kennen lernen, es war ein liebenswürdiger Mann. Viele liebe Briefe haben mich gestern erfreut, darunter manche wovon ich Dir erzählen möchte, so von Herrmann und Theodor Bleek, die beide so innig darüber sich aussprechen mit Anerkennung wie viel der Verkehr mit Häckel ihnen gewesen wäre, und wie gerne sie sich an die Zeit erinnerten, die sie mit uns verlebt hätten. Auch aus Bonn von Gustchen von Post bekam ich einen Brief, || die mir auch einen von Hedwig mitschickt, der bei ihr für mich mitgekommen sei.

Ueber zwei Briefe würdest Du Dich gewiß mit mir freuen, Herrmann spricht sich so net über die Verhältnisse aus, in denen er lebt; wie dankbar er Dir sei, daß Du ihm so schöne Bücher geborgt habest. Heute brachte mir Karl auch einen Brief von unserem unglücklichen Karl, der auch erwähnt wie er sich freue, daß es Dir und den Deinen gut gehe. c – – –

Nun gute Nacht, mein Herzens Sohn von Deiner

alten Mutter.

a korr. aus: innerlich; b gestr.: be; c gestr.: das

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
02-07-1879
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 36852
ID
36852