Haeckel, Charlotte

Charlotte Haeckel an Ernst und Agnes Haeckel, Potsdam, 15. Januar 1876

Potsdam 15/1 76.

Lieber Ernst!

Eben erhalte ich Deinen Brief, und beantwortte ihn Dir gleich umgehend. Actien und Coupons etc. der Vereinigten Westphalia habe ich hier, und schon mit meinen an Karl gegeben, der alles zusammen nach Dortmund schicken wird. Ich wollte es Dir schon schreiben, ließ es aber, da Karl sagte er würde Dir schreiben. ||

Ich freue mich, daß es Euch gut geht; für mich hat das neue Jahr wieder viel trauriges gebracht; so gestern die Todesnachricht von Gustav Voswinckel, der erst etwas seit einem Jahr verheiratet ist, die arme Frau, und die altern Eltern. –

Für heute sagt Dir Lebewohl Deine

alte Mutter.

Liebe Agnes!

Da der Brief gleich weg soll, so schreibe ich Dir nur heute ganz flüchtig: Ich habe noch Wolle zum Kleidchen; ist es aber nicht besser, ich suche den Fehler wieder gut zu machen; schicke es mir dann nur bald, und schreibe dabei, was geändert werden muß, ich nehme es dann gleich vor, damit es den || Winter noch Emma gut thut.

Sei mit Kindern aufs innigste gegrüßt von

Deiner alten

Mutter Lotte.

Deine Schwester Clara hat mit mir den selben Gedanken gehabt, ich wollte auch für Liesbet ein Fleißknäuel machen, kam aber nicht dazu.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
15-01-1876
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 36677
ID
36677