Haeckel, Charlotte

Charlotte Haeckel an Ernst Haeckel, Berlin, 30. [September 1868]

Berlin d. 30.

Lieber Ernst!

Herzlichen Dank für Deinen lieben Brief, woraus ich ersehe, daß unsere liebe, kleine Frau doch recht viel und lange hat aushalten müssen, und wie viel wirst Du, und die sorgliche, liebende Mutter dabei gelitten haben, und wie viel bange Angst müßt Ihr ausgestanden haben. Nun, wir wollen ja Gott danken, daß die Gefahr glück-||lich überstanden ist, und Mutter und Kind beide erhalten sind; er möge ferner mit uns sein. Ich bitte Agnes aufs dringendste, daß sie sich recht gut halten soll; und sorge Du nur, daß auch im Hause alles so ist, wie es für eine Wöchenerin gut ist.

Gieb uns nur recht fleissig Nachricht wie es geht; möge das Kindchen gedeihen, und zu Euerem || Wohl erhalten bleiben. Wenn ich von hier etwas schicken soll, so schreib es ja; es ist mir betrübt, daß ich für Deine Frau und Dein Kindchen nichts thun kann; in Gedanken bin ich immer bei Euch. – Hoffentlich ist doch Mutter Huschke so wohl, daß sie hat bei Agnes sein können, Du schreibst mir nichts davon. –

Ich habe gestern, als die Depesche kam, es gleich an: Marie Reimer, Tante Gertrude und Tante Bertha und Helehne geschickt, und || Nachmittag war ich bei Frau Weiß, die wie alle sich sehr freuen. Weiter habe ich es nun nicht sagen lassen, ich denke es wäre am beßten ich ließ eine kleine Anzeige von Dir an allen Verwandten und Freunden an stelle jeder Anzeige in ein paar Zeitungen rücken; denn mit dem sagenlassen ist es so weitläufig bei der Menge, auch ist es ja in Beziehung auf Agnes Verwandten besser durch die Zeitung. ||

Bist Du damit einverstanden, so schick mir eine Anzeige, wie Du es wünscht; und schreib mir in welche Zeitungen ich es soll setzen lassen, ich dachte in die Nationalzeitung, und entweder in die Vossische oder in die Haut und Späner. Hoffentlich höre ich bald von Dir, daß alles gut geht. –

Gott sei mit Euch! Frau und Kind gieb einen Kuß von

Deiner

alten Mutter

Lotte.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
30-09-1868
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 36393
ID
36393