Haeckel, Karl

Karl Haeckel an Ernst Haeckel, Ziegenrück, 16. Dezember 1853, mit Nachschrift von Charlotte Haeckel

Ziegenrück 16/12 53 Ab en ds

Liebster Bruder.

Herzlichen Dank für Deinen Gratulationsbrief. Aber ein ander Mal versichere erst das Leben der unter Dir wohnenden Hausgenossen, ehe Du auf sie vor Freuden die Decke auf sie heruntertrampelst, oder trample erst hier nachträglich, da fällt der Kalk Niemand auf den Kopf. Dies zur Lehre für die Zukunft. Ja, geliebtes Onkelwesen, auch wir sind sehr froh, namentlich, seit zwei heftige Entzündungs − r e sp ektive Fieberattacken am 11 t und 13 t –, glücklich vorüber sind. Sie machten uns mehr Angst, als die ganz normale Entbindung. Mimmi hatte am 11 ten plötzlich eine ganz gehörige Unterleibs- (r e sp ektive Gebärmutter-) Entzündung bekommen, die jedoch durch rasche Blutentziehung (21 Blutsauger) am Montag schon gehoben schien, aber am Dienstag in Gestalt eines schwächeren Anfalls wiederkehrte. Jetzt ist Doctor wieder zufrieden mit ihrem Befinden und sie hat heut die erste Hühnerbrühe genossen. Uebrigens fühlt sie sich jetzt recht munter. Das Jüngelchen habe [ ! ] auch schon ärztliche Hülfe gebraucht. Es hatte ein Geschwür an einem Fingerchen , dasselbe ist heut aufgeschnitten worden. Die Unart kommt || bei ihm früh heraus. Uebrigens gedeiht es sonst prächtig und macht uns schon viel Spaß.

Nun ein Vorschlag, Du hörst jetzt grad ein Kolleg über Wochendiätetik und Kinderbehandlung. Willst du nicht zwischendurch eine praktische Anwendung in Ziegenrück machen. Wahrlich, es wäre sehr nett , wenn Du auf einige Tage zu Weihnachten herkämest. Ich würde mich ungemein darüber freuen. Was meinst Du dazu? Thue es doch wenn es irgend geht. Schnee ist jetzt genug da und bleibt hoffentlich liegen, Du rutschest dann leicht von Schleiz hirher – Antwort bedarf es nicht. Alles ist zum Empfange bereit. Du würdest uns allen, vor allem aber der neuen Großmutter sehr große Freude damit machen, und sähest dabei zuerst von allen Verwandten den kleinen Puffel . Faße rasch einen Entschluß – die kurze Pause wär‘ Dir gewiß heilsam und zur Taufe (circa Mitte Januar) kannst Du doch am Ende noch weniger abkommen. Also komme! Deine Kollegien werden doch um Weihnachten ausgesetzt.

Es bittet Dich inständig darum Dein

Karl.

[ Nachschrift von Charlotte Haeckel ]

Mit herzlicher Liebe umarmt Dich Deine Mutter. a Vaters Briefe hebe mir alle auf. b

a Text weiter am linken Rand: Mit herzlichen … Mutter.; b Text weiter am linken Rand von S. 1: Vaters Briefe … auf.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
16-12-1853
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 35423
ID
35423