Haeckel, Karl

Karl Haeckel an Ernst Haeckel, Potsdam, 23. Dezember 1871

Potsdam, 23 Decbr 71.

Lieber Bruder!

Dieser Tage erhielt ich, nachdem schon der Korb für Carl abgesendet war, von Mutter Minnchen einen Brief, wonach ich den Kindern, wie in früheren Jahren, von ihr bescheren soll. Ich bitte Dich nun, da Carl’n jetzt Geld am liebsten zu sein scheint, ihm noch 2 Rth. als Geschenk von Großmutters Sethe auf den Weihnachtstisch zu legen.

Seit einigen Tagen gehe ich auch wieder aus; doch wird mir das Gehen immer noch sauer. Aber ich denke doch, mit Dir in Berlin bei Mutter doch zusammenkommen zu können. Morgen sind Muttera und Tante Bertha bei uns.

Seid morgen Abend recht fröhlich, ihr lieben Alle in Jena. Dies wünscht Euch von Herzen

Euer Karl.

Auch meine herzlichen Grüße an Euch Alle und Wünsche für ein fröhliches Fest. Unserem Carl besonderen Gruß! Seine Sendung ist glücklich eingetroffen und wird am Heilig Abend bei uns ausgepackt.b

a gestr.: Minnchen; eingef.: Mutter; b Beischrift von Clara Haeckel am Rand v. S. 1: Auch meine herzlichen...bei uns ausgepackt.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
23-12-1871
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 35019
ID
35019