Haeckel, Karl

Karl Haeckel an Ernst Haeckel, Freienwalde, 1. Februar 1863

Freienwalde a/O 1 Februar 1863

Liebster Bruder!

Denke Dir, am Donnerstag früh komme ich auf 4 Tage auf Urlaub her; heute Vormittag wollte ich fort; und in der Nacht geht das sehnlichst erwartete Ereigniß los! –

Heute Vormittag 9½ Uhr war ein derber Junge da. Der muß entweder ein Parlamentssoldat oder ein Pastor werden; denna er kommt grad mit der Adreße des Abgeordnetenhauses und während des Leutens zur Frühkirche zur Welt. Meiner Mieze, die von Tante Bertha trefflich gepflegt wird geht es nach Umständen gut. Ich reise nun heute Abend per Berlin mit dem Courierzuge nach Landsberg wo ich morgen früh sein muß.

Gratulire mir also dorthin und antwortete mir zugleich auf meine Anfrage über Dr. Boerner. Mimmi || und Tante Bertha grüßen schön, Euch beiden glücklichen Leute. In Eile der glückliche Vater u.

„liebe Bruder“

C. Haeckel.

a eingef.: denn

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
01-02-1863
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 34960
ID
34960