Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Paul Rottenburg, Jena, 6. Oktober 1892

Jena 6. Oct. 92.

Liebster Freund!

Herzlichsten Dank für die 4 herrlichen schottischen Grouses, die Samstag in bestem Zustande hier eintrafen und uns einen vorzüglichen Sonntags-Braten lieferten! Die verwöhnst uns aber zu sehr! Ne Quid nimis!! –

Meine Bücher-Sendung soll nächste Woche an Dich abgehen, zugleich mit den beiden versprochenen Aquarell Skizzen, die in einigen Tagen fertig sein werden. ||

Da die Cholera in Hamburg im Erlöschen ist, werde ich die Kiste direct durch G. Kräfft schicken.

– Hier ist Alles wohl! Ich benutze die Ferienstille um mit meiner Plankton-Arbeit tüchtig vorwärts zu kommen. Nochmals herzlichsten Dank für die schöne Hebriden-Reise, an die ich mit großem Vergnügen zurückdenke.

Mit besten Grüßen von Haus zu Haus

Dein treuer E. Haeckel

 

Briefdaten

Verfasser
Datierung
06-10-1892
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 32786
ID
32786