Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Max Fürbringer, Salerno, 29. März 1893

Salerno, 29. März 1893.

Lieber Freund!

Deinen lieben Brief, für den ich bestens danke, erhielt ich leider erst vor wenigen Tagen in Neapel, wohin er von Messina nachgeschickt war. Ich bedaure sehr, dass ich Deine Aufträge bez. Amphioxus nicht mehr ausführen konnte. Ich bringe aber von unserem Ancranier 1200 Exemplare aus allen Altersstufen mit, auf verschiedene Weise conservirt (auch mit Chroms. und Chrom-Osmium-Säure; Cu. Sulf. etc.).

Allerdings wird die Sammlung frühestens Ende April in Jena eintreffen. Meine Sammlung (10 Kisten) ist bereits von Messina direct nach Hamburg spedirt; aber der betreffende Dampfer braucht mehrere Wochen. –

Wir hatten eine sehr hübsche Reise durch Sicilien (Taormina, Syracus, Palermo) und die Umgebung von Neapel. Das Wetter meistens schön, aber sehr kühl! Alles sieht noch sehr winterlich aus. Wir denken vom 4. bis 12. April in Rom zu sein, dann langsam nach Jena zurück (etwa am 20. wieder nach Haus).

Mit besten Grüssen an Dich und Deine liebe Frau

Dein alter E. Haeckel.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
29-03-1893
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 32287
ID
32287