Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Adolf Schaer, Jena, 19. Februar 1917

Abschrift.

Jena 19.2.1917

Herzlichen Dank

Ernst Haeckel

„Was kann der Mensch im Leben mehr gewinnen, als dass sich Gott-Natur ihm offenbare“!

(Goethe)

„Das Wahre, das Gute und das Schöne sind die Gottheiten unserer monistischen Religion“!

(Welträtsel 1899)

Herrn Adolf Schaer

Dem Dichter „Brahms“.

Drucksache

Herrn Adolf Schaer

Am Holzgraben 6, II

in Hannover ||

[gedruckter Serienbrief]

Jena, 16. Februar 1917.

Beim Eintritt in mein 84. Lebensjahr bin ich heute durch zahlreiche freundliche Glückwünsche und willkommene Geschenke hocherfreut. Da ich außer Stande bin, allen einzelnen lieben Freunden und treuen Schülern meinen herzlichen Dank persönlich auszudrücken, bitte ich Sie, denselben in diesen Zeilen entgegenzunehmen. Alle unsere Wünsche einigen sich jetzt in der einen Hoffnung: Möge unser teures Vaterland standhaft durchhalten und bald durch einen dauerhaften Deutschen Frieden der beispiellosen Kulturzerstörung ein Ende bereiten. „Hilf Dir selbst, so hilft Dir Gott“!

Ernst Haeckel.

 

Letter metadata

Verfasser
Empfänger
Datierung
19.02.1917
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Unbekannt
Signatur
A 31731
ID
31731