Kropp, Diedrich

Diedrich Kropp an Ernst Haeckel, Bremen, 15. Februar 1904

Bremen 15/2 04

Werther Freund!

Als ich Sie vor 44 Jahren in Rom kennen lernte, war ich schon um 10 Jahr älter als Sie und konnte nicht ahnen welch eine Summe von künstlerischen a Freuden und Belohnungen ich von dem jungen Manne noch zu erwarten hatte. Meine Weltanschauung war schon damals durch eine Seereise nach Westindien von allem Wust, mir in || der Schule aufgebürdeter Anschauungen befreit worden, so daß ich Ihre Schriften mit Wonne lesen und soweit meine Kenntnisse reichten, auch verstehen konnte. An mir haben Sie also einen dankbaren Anhänger und Verehrer gefunden und freue ich mich außerordentlich daß es mir vergönnt ist Sie in meinem achtzigsten Jahre zu Ihrem siebzigsten Geburtstag recht herzlich beglückwünschen zu können, hoffend, daß Ihre feste Natur es Ihnen möglich machen wird der Welt || noch manche schöne und reife Geistesblüthe zu schenken.

Also nochmals die herzlichsten Glückwünsche zum siebzigsten

von Ihrem Verehrer

D. Kropp

a gestr.: Freude

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
15-02-1904
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 28259
ID
28259