Leydig, Franz

Franz Leydig an Ernst Haeckel, Bonn, 8. Juli 1876

Bonn, 8. Juli | 1876.

Verehrtester Freund!

Die Tauschobjecte sind glücklich hier angekommen und ich habe sogleich die dagegen abzusendenden Sachen zusammengestellt. Da nun aber der Conservator zufällig erst in einigen Tagen (am nächsten Dienstag) das Packen besorgen kann – es wird die Blechkiste zurückgehen –, so möchte ich diese Zeilen zu meiner Entschuldigung voraus schicken. Wenn ich mich recht erinnere, erwarten Sie zwei Euplectella sowie die Renilla. || Sollte noch etwas Andres in Ihren Wünschen liegen, was mir aus dem Gedächtniß gekommen wäre, so bitte ich es bemerken zu wollen.

Die Thiere Ihrer Sendung sind alle sehr wohl erhalten; ich statte hiefür den besten Dank ab.

Zu der Würde des Rector magnificus wünsche ich Glück; ich denke mir, daß Sie bei Ihrer ganz außerordentlichen Arbeitskraft die Lasten dieses Amtes mit Leichtigkeit tragen werden.

Mit herzlichen Grüßen, auch von meiner Frau, und dem Wunsche, daß Sie bald wieder in Bonn mit einem Besuch beehren möchten

Ihr ergebenster F. Leydig.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
08-07-1876
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 27759
ID
27759