Lehmann, Otto

Otto Lehmann an Ernst Haeckel, Karlsruhe, 16. April 1919

Geheimer Rat Dr. O. Lehmann

Professor der Physik a. d. techn. Hochschule

Karlsruhe, den 16.IV.1919

Hochgeehrter Herr Kollege!

Anbei beehre ich mich Ihnen eine Abhandlung zu senden, die ich auf Wunsch der Redaktion

der Annalen der Philosophie bereits vor zwei Jahren verfaßt habe, die aber der widrigen

Zeitverhältnisse halber erst jetzt zum Druck kommen konnte. In derselben ist mehrfach auf

Ihre Arbeiten Bezug genommen.

Da bei uns alle 65-jährigen Professoren zurücktreten sollen, werde auch ich am 1. Oktober d. J. ausscheiden und dann nicht mehr im Besitz eines Instituts und der nötigen Mittel zur Fortsetzung meiner Arbeiten a , sowie zu auswärtigen Vorträgen sein. Zur Zeit erscheint noch eine größere || Arbeit über die Struktur der tropfbaren flüssigen Kristalle in den

Annalen der Physik. Ein weiteres Buch über flüssige Kristalle mit 670 Figuren habe ich auf

Wunsch von Geheimrat E. Abderhalden in Halle als Teil seines Handbuchs der physiologischen Arbeitsmethoden fertig gestellt, es kann aber der Zeitumstände wegen nicht

gedruckt werden.

Hier in Hundsbach (Amt Bühl, Baden) in der Nähe der Hornisgrinde in 750 m Meereshöhe, wo ich ein privates Ferienlaboratorium habe und während der Osterferien an Fortsetzung meiner Untersuchungen über flüssige Kristalle arbeite, hoffe ich auch nach meiner Pensionierung falls die Gesundheit standhält und nicht geplündert wird,b noch manches finden zu können. Eine so eminente Arbeitskraft wie Ihnen kommt mir leider nicht zu.

Mit herzlichen Grüßen Ihr ergebenster

O. Lehmann.

a gestr.: sein; b eingef.: und nicht…wird,

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
16-04-1919
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 27512
ID
27512