Ehlers, Ernst

Ernst Ehlers an Ernst Haeckel, Göttingen, 23. September 1873

Lieber Haeckel!

Gestern habe ich an Sie per Bahn 1 Kiste abgesandt, welche schon längere Zeit bei mir gestanden hat. Ich erhielt sie mit einer Sendung von Naturalien aus Sidney, und zweierlei sich widersprechende Angaben darüber, das einemal die Kiste Ihnen, das anderemal der k. k. geologischen Reichsanstalt in Wien zu schicken. Ich habe deshalb in Sidney noch mal ange-||fragt und nun die Weisung bekommen, die Kiste Ihnen zu schicken. Sie stammt von Herrn G. Krefft, dem früheren Director des Sidney-Museum, der zur Zeit mit den Trustees des Museum wegen seiner Entfernung aus der Sammlung und der rückständigen Gehaltszahlung processirt. Da nach der ersten Angabe die Kiste Fossilien enthält, so wird die Verzögerung der Ablieferung keinen Schaden gethan haben.

Sie sind, wie ich aus der Zeitung gesehen habe in Glasgow gewesen. Haben Sie || etwa erfahren, wer ana der Bearbeitung der Challenger-Ausbeute betheiligt werden soll? Bewerben um die Anneliden mag ich mich nicht, da ich noch vollauf mit anderen Dingen zu thun habe – ausschlagen würde ich allerdings die Bearbeitung auch nicht, wenn sie mir angeboten würde.

Ich komme vor wenig Tagen von Norderney und Borkum heim: ich suchte und habe auch gefunden Erholung, die mir nach einem durch häuslicheb Trauer schmerzlich verlebten Sommer sehr nöthig war. Ich trage mich mit allerlei Plänen für die Nordsee-Küste, von denen Sie hören sollen, || sobald die Sache etwas mehr Gestaltung gewinnt. Zunächst hoffe ich Ihnen eine Arbeit über Bryozoen, an welcher jetzt gedruckt wird, zusenden zu können.

Mit bestem Grusse

Ihr

E. Ehlers

Göttingen

23 September 1876

a korr. aus: die; b korr. aus: häusliches

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
23-09-1876
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2706
ID
2706