Ehlers, Ernst

Ernst Ehlers an Ernst Haeckel, Erlangen, 19. Dezember 1873

Lieber Haeckel!

Hiermit übersende ich Ihnen als Gegengabe die Greeff gewordene Erwiderung auf seinen Angriff gegen Everts und mich; die nun endlich fertig gewordene Evertssche Arbeit, und eine kleine Notiz von mir über eine unterhaltende kurze Ferienbeschäftigung.

Everts Arbeit ist in mancher Hinsicht eine schülerhafte; manche Unbeholfenheit ist aber auch auf seine schwerfällige Handhabung unserer deutschen Sprache zurückzuführen. Seine Beobachtungen der Entwicklungsvorgänge bei Vorticella verdienen volles Vertrauen; ich hoffe er wird dieselben bald fortführen und erweitern. Ausa seinen Deutungen des Vorticellenleibes mögen Sie erkennen, wie weit Ihre und meine || Anschauungen übereinstimmen.

Was Greff’s heftigen Angriff gegen unsere vorläufige Mittheilung betrifft, so vermuthe ich, dass derselbe nach einer ganz anderen Richtung hat wirken sollen: im Vertrauen gesagt, glaube ich, dass Gr. sich Hoffnung gemacht hat, nach Göttingen berufen zu werden, und dass er in mir einen zu bekämpfenden Gegencandidaten gewittert hat. Und nicht mit Unrecht, aber jedenfalls in erfolglosem Streben: ich habe jetzt den Ruf nach Göttingen angenommen, und werde mich schwer von Erlangen, wo es mir sehr gut gefallen hat trennen. – Ich habe immer geglaubt und auch die Ansicht vertheidigt, man müsse Sie nach Göttingen rufen; so viel ich aber gehört habe, sind ältere! Herren der philos. Facultät entschieden dagegen gewesen; und da werde ich nun in das nicht ganz dornenlose Nest hineingesetzt.

Nun kommt die Frage, wer soll hier mein Nachfolger werden? Ich

denke an Selenka in Leyden, || dem das dortige Clima in keiner Weise zusagt. Fr. Eilh. Schultze sitzt wohl so gut in Graz, dass er nicht mit Erlangen tauschen mag. Wäre Ihr Kleinenberg älter, so würde ich ihn mit in Vorschlag bringen; seine Arbeit über Hydra hat mir ausnehmend gut gefallen.

Grüsse Sie Leube, bitte, von mir, und feiern Sie vergnügte Ferien- und Feiertage. In alter Freundschaft

Ihr

E. Ehlers

Erlangen

19‘ December 1873

a korr. aus: aus

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
19-12-1873
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2705
ID
2705