Eggeling, Heinrich von

Heinrich von Eggeling an Ernst Haeckel, Jena, 10. Mai 1908

DER KURATOR

DER

GROßHERZOGL. UND HERZOGL. S. GESAMT-UNIVERSITÄT

JENA

JENA, DEN 10/ V 08

Hochverehrter Freund!

Exzellenz!

Herr Kühnscherf, dem ich heute Mittag nochmals begegnete, schien die erhoffte Verleihung von zwei Weimarischen und drei Ernestiner Komthurkreuzen als ganz sicher anzusehen.

Ich machte ihn darauf aufmerksam, daß ich in dieser Beziehung garnichts versprechen könne, dass ich aber die Absicht habe, für Erfüllung solcher Wünsche einzutreten; auch || die Herren Minister könnten die Entscheidung nicht treffen.

Herr Kühnscherf fragte hierauf: „Aber ich kann doch mit der Herstellung der Schränke anfangen?“ Ich erwiderte, ich müsse ihm überlassen, ob er damit beginnen wolle; ich könne keinerlei Zusage ertheilen.

Um nun zu verhüten, dass wir in große Verlegenheit geraten, bitte ich Sie, auch Ihrerseits Herrn Kühnscherf noch bemerken zu wollen, dass er mit dem Beginn der Herstellung der Schränke doch warten solle, bis die Ordensangelegenheit entschieden ist. Ich || bin zu dieser Bitte um so mehr veranlasst, als die hiesigen Gepflogenheiten mir doch zweifelhaft erscheinen lassen, ob ein solcher Segen von Komthurkreuzen zu erreichen sein wird. Was an mir liegt, wird geschehen!

Mit freundlichsten Grüßen

Ihr

treu ergebenster

Eggeling

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
10-05-1908
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2658
ID
2658