Eggeling, Heinrich von

Heinrich von Eggeling an Ernst Haeckel, Jena, 5. März 1908

Hochverehrter lieber Freund!

Exzellenz!

Mit Schrecken lese ich eben in der Jenaischen, welcher Gefahr Sie gestern ausgesetzt waren, jedoch glücklich entronnen sind!

Es ist mir Herzensbedürfnis, Ihnen meine Freude, und meine innigsten || Glückwünsche zur Errettung aus der Gefahr zuzurufen! ‒

War der Attentäter wirklich ein Schwarzer? oder ein gemeiner Landstreicher? Nun, wer es auch war, möge sein Wurfgeschoß demnächst auf seinen Schädel fallen! –

Ich muß mich auf diese wenigen Worte beschränken, hoffe aber, Sie bald einmal zu sehen, worauf ich mich so sehr freue –

treu ergeben Ihr

Eggeling

J. 5/ III 08

 

Briefdaten

Gattung
Empfänger
Datierung
05-03-1908
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2657
ID
2657