Eggeling, Heinrich von

Heinrich von Eggeling an Ernst Haeckel, Jena, 9. Februar 1907

Jena 9/ II 07

Lieber Freund!

Von ganzem Herzen danke ich, zugleich im Namen meiner Frau, Ihnen und Ihrer hochverehrten Frau Gemahlin für die uns bewiesene warme Teilnahme an unserem so schmerzlichen Verluste! –

Ebenso danken wir innigst für Ihre Teilnahme an meinem Leiden. Es geht ja langsam etwas besser, || so daß ich der Hoffnung lebe, in nächster Woche auch meine Arbeit wieder aufnehmen zu können. Bis jetzt fühlte ich mich zu schwach; ja, ein Paar Zeilen zu schreiben, wird mir noch schwer und kostet Schweiß. ‒

Mit bestem Danke gebe ich Ihnen, lieber Freund, auch den Semon‘schen Brief zurück, dessen Inhalt mich sehr interessirt und erfreut hat. –

Ich würde mich sehr freuen, wenn || wir bald einmal über den Fortgang der Arbeiten für das Ernst Haeckel-Museum plaudern könnten.

Mit recht herzlichen Gruße

Ihr

treu ergebener

Eggeling

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
09-02-1907
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2650
ID
2650