May, Walther

Walther May an Ernst Haeckel, Kassel, 2. Februar 1909

Cassel, 2.2.09.

Hochgeehrter Herr Geh. Rat!

Mit größter Freude empfing ich die 11. Auflage der „Natürlichen Schöpfungsgeschichte“ für deren freundliche Übersendung ich Ihnen herzlich danke.

Der Verleger bat mich, eine längere Würdigung des Werkes in irgend einer verbreiteten und angesehenen Zeitung zu veröffentlichen. Ich würde das natürlich sehr gern tun, da ich aber gar keine Beziehungen zu Zeitungen habe, so wäre es vielleicht gut, wenn Sie mich irgend einer Zeitung zu diesem Zweck empfehlen würden, im andern Fall würde ich wohl || Schwierigkeiten haben, den Artikel anzubringen.

Ich bin eben auf einer Vortragsreise wegen des 100. Geburtstages Darwins. Am 5. habe ich Vortrag in Berlin in der Gesellschaft für Geschichte der Naturwissenschaften, am 8. in Cassel im Verein für Naturkunde und am 12. im Monistenbund in Karlsruhe.

Ich las mit Interesse, daß Sie auch zur Erinnerung an Ihren großen Meister sprechen werden.

Mit nochmaligem besten Dank für das wertvolle Geschenk bin ich mit den ergebensten Grüßen

Ihr treu ergebner Schüler

Walther May.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
02-02-1909
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 26458
ID
26458