Eggeling, Heinrich von

Heinrich von Eggeling an Ernst Haeckel, 23. April 1888

Hochverehrtester Herr Professor!

Nachdem durch ein Telegramm von gestrigen Tage bestätigt ist, daß Seine Hoheit der Herzog von Sachsen Meiningen und Höchstdessen Frau Gemahlin am Mittwoch, d. 25. dieses Monats hierher kommen werden, erlaube ich mir, hierdurch die bereits mündlich ausgesprochene Einladung zu dem an dem genannten Tage Nachmittags 4 Uhr statt findenden Diner zu wiederholen. Ich bitte, in Frack und weißer Krawatte erscheinen zu wollen.

Seine Hoheit der Herzog wünscht das zoologische Institut unter Ihrer Führung zu sehen und bitte ich daher, daß Sie die Güte haben, von etwa halb drei Uhr an in dem Institute zu sein. Indem || ich bemerke, daß ich mir erlauben werde, Sie zu weiterer Rücksprache aufzusuchen, verharre ich in vorzüglichster Hochachtung

Ihr

ganz ergebener

Eggeling.

Jena d. 23/4 88.

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
23-04-1888
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2583
ID
2583