Eggeling, Heinrich von

Heinrich von Eggeling an Ernst Haeckel, Jena, 21. Mai 1886

Hochverehrtester Herr Professor!

Leider kam ich heute Mittag einige Minuten zu spät in das Institut, wo ich sie zu treffen hoffte, um Ihnen die mir gütigst mitgetheilten Papiere zurückzugeben und erhaltenem Auftrage gemäß von dem anliegenden Briefe des Herrn Dr. Harnier an Herrn Ministerial Director Guyet „vertrauliche“ Kenntniß zu geben.

Nachmittags konnte ich leider meinen Besuch nicht wiederholen und so sende ich Ihnen denn die drei Schriftstücke mit der Bitte, mir den Brief an p. Guyet gelegentlich zurück geben zu wollen. || Noch theile ich mit, daß Herr Dr. Stoy, wie mir seine Gemahlin heute sagte, bereit ist, einige Sänger für morgen Abend aus seinen Zöglingen zu stellen. Ich habe um 8 Jünglingea gebeten, damit doch jede Dame ihren Tänzer findet und wir Väter nicht zu sehr in Anspruch genommen werden. Ich hoffe, daß ich hiermit im Sinne aller Betheiligten gehandelt habe.

Mit freundlichstem Gruße

Ihr

treu ergebener

Eggeling

Jena d. 21/5 86.

a eingef.: Jünglinge

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
21-05-1886
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2577
ID
2577