Finsterbusch, Ludwig

Ludwig Finsterbusch an Ernst Haeckel, Mülheim an der Ruhr, 19. Juli 1902

Mülheim Ruhr, d. 19.7.02

Lieber, lieber Freund!

Welchʼ ausgezeichnete Idee! Das ist ja prächtig. Meine Frau und ich freuen uns über die Maßen. Natürlich ist Quartier fertig. Wir üben uns von morgen die Motette (oder was es ist) ein: Seht, er kommt mit Preis gekrönt. Dein Vorreiter (H. Schm.) hat uns vorigen Sonntag nicht getroffen, wir machten eine Waldpartie; er kam vor verschlossenes Haus. Nachbarsleute sagten uns, ein Herr mit Koffer hätte Einlaß gesucht, u. unter der Thür fanden wir Karte u. Gruß von Dir. Sonst keinen Schimmer von Ort u. Zeit, wo ihn zu finden. Ich wollte mich bei Dir danach erkundigen; Nun gut. Auf fröhliches Wiedersehen, lieber alter Jugendgenosse u. treuer Freund.

Dein Finsterbusch.

[Adresse]

Herrn Professor Dr. E. Haeckel

Jena

 

Briefdaten

Gattung
Empfänger
Datierung
19-07-1902
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 2352
ID
2352