Rautenfeld, Paul von

Paul von Rautenfeld an Ernst Haeckel, Riga, 26. August 1908

Riga, d. 13/26 August 1908

I Weidendamm No. 14

Hochgeehrter Herr Professor.

Vor ein paar Tagen hatte ich die hohe Ehre durch den Herren Kurator der Universität Jena, Seine Exzellenz Professor Dr Eggeling, das Ritterkreuz vom weißen Falken nebst Ordenspatent übersandt zu erhalten. Ich habe bereits Seiner Exzellenz offiziell für die Übersendung gedankt und zugleich gebeten meinen unter-||tänigsten Dank Seiner Königlichen Hoheit dem Großherzog zu übermitteln. Ich hoffe, daß ich richtig angenommen habe, daß ein direktes Dankschreiben an den Großherzog meinerseits nicht erforderlich ist. Sollte es aber doch von nöten sein, so würde ich Ihnen, Exzellenz, zu großem Dank verpflichtet sein, wenn Sie mir dieses mitteilen wollten. Ferner würden Sie vielleicht auch die große Güte haben mich durch ein paar Zeilen wissen zu lassen, ob ich vor meiner Rückkehr nach China mir werde eine Audienz vom Großherzog zum Zweck der Vorstellung erbitten müssen. Ich || würde denn es möglich zu machen versuchen Ende Oktober nach Weimar zu kommen, da ich befürchte, daß ich im Januar des nächsten Jahres während meiner Rückreise nach dem fernen Osten nicht dazu Zeit haben werde.

Da Euer Exzellenz mir ja die Dekoration als Zeichen der Anerkennung für meine bescheidenen Handlangerdienste in der Biologie erwirkt haben, so gebührt es mir in gleicher Weise auch Ihnen meinen tiefempfundenen Dank für jene hohe Ehrung auszusprechen.

Ich hoffe, daß ich im Oktober dieses Jahres noch werde || persönlich Dank sagen und bei der Gelegenheit auch Ihre schöne Schöpfung in Jena, das Phyletische Museum, werde sehen können.

Mit meiner besten Empfehlung an Ihre hochverehrte Frau Gemahlin verbleibe ich Euer Exzellenz

ganz ergebenster,

P. v. Rautenfeld

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
26-08-1908
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 22304
ID
22304