Rodenberg, Julius

Julius Rodenberg an Ernst Haeckel, Berlin, 23. Mai 1876

DEUTSCHE RUNDSCHAU.

VERLAG UND EXPEDITION:REDACTION:

GEBRÜDER PAETEL.DR. JULIUS RODENBERG.

BERLIN, W., LÜTZOWSTR. 2. BERLIN, W., SCHELLINGSTR. 16.

BERLIN, W., DEN 23. Mai, 1876.

Herzlichsten Dank, mein hochverehrter Herr Professor, für Ihre treffende Photographie, welche – indem ich sie mit dem Stahlstich in Ihrer „Schöpfungsgeschichte“ vergleiche – mich so viel lebendiger u. sympathisch näher anspricht u. ein ausgezeichneter Schmuck unseres Albums werden wird. Meine Photographie Ihnen senden zu dürfen, wird mir eine sehr große Ehre sein; allein ich möchte damit warten, bis eine neue von mir gemacht sein wird, da diejenige, die ich jetzt vorräthig habe, meiner wenn auch höchst bescheidenen Meinung von mir selbst nicht entspricht. Lassen Sie mich, mein verehrter Herr Professor, diese Gelegenheit benutzen, um Ihnen das Octoberheft der Rundschau ins Gedächtnis zurückzurufen – ich würde mich außerordentlich freuen, wenn Sie diesem ersten Hefte unseres 3. Jahrgangs durch einen Beitrag gleichsam die Signatur geben wollten.

Mit verehrungsvollen Grüßen

Ihr ergebener

Julius Rodenberg.

 

Letter metadata

Verfasser
Empfänger
Datierung
23.05.1876
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 20230
ID
20230