Herold, Gustav

Gustav Herold an Ernst Haeckel, Frankfurt a. M., 11. August 1890

Frankfurt a/M d. 11/8.90.

Herrn Prof. Ernst Häckel!

Sehr verehrter Herr!

Ihre werthen Zeilen v. 7. d. mit Ihrer Zustimmung in meinem Vorhaben Ihre Büste zu modellieren freut mich sehr; nicht weniger auch die Aussicht Sie in einigen Tagen hier zu sehen.

Wie Sie es wünschen werden, in Bezug auf Zeit & Ort die Modellierung auszuführen, ist mir recht; es war nur eine vorläufige mit Herrn Prof. Haushalter besprochene Idee, auf meiner Rückreise von Berlin über Rudolstadt & Jena zu kommen. Ich habe jedoch || die Zeit meiner Abreise nach Berlin noch nicht festgesetzt.

In angenehmster Erwartung Sie baldigst persönlich begrüßen zu können danke ich Ihnen hochverehrter Herr sehr für Ihre freundliche Zusage & verbleibe Ihr ergebenster

Gust. Herold.

Brückenstr. 3

Frankfurt a/M.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
11-08-1890
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 19863
ID
19863