Verworn, Max

Max Verworn an Ernst Haeckel, Göttingen, 31. Dezember 1902

Göttingen 31.XII.02.

Hochverehrter Herr Professor!

Zunächst Ihnen und den verehrten Ihrigen die herzlichsten Neujahrsgrüsse von mir und meiner Frau. Möchte das neue Jahr Ihnen stets die beste Gesundheit bringen und Ihnen die altgewohnte Frische und Kraft erhalten zu neuem Kampf für Licht und Wahrheit! Das wünschen wir beide von Herzen.

Leider konnten wir in diesen Weihnachtsferien nicht nach Jena kommen, da ich diesselben ausnutzen musste, um liegen- || gebliebene Arbeiten nachzuholen und vor allem meine Zeitschrift wieder etwas im Voraus zu versorgen. Zu Ostern dagegen hoffen wir wieder einmal in Jena auf der Bildfläche erscheinen zu können. Wenn es ginge würde ich am liebsten dauernd in Jena leben und nur zu den Vorlesungen nach Göttingen fahren. Die Lectüre der Jenaischen Zeitung, die wir noch immer in treuer Anhänglichkeit halten, gestattet uns alle Vorgänge in Jena zu verfolgen, aber sie erfüllt uns auch immer mit Neid und erneuter Sehnsucht nach unserer zweiten Heimath, || denn sie zeigt uns immer wieder, wie rege und frisch das Leben in Jena pulsiert und wie frei und lebhaft sich alles entwickelt im Vergleich zu unserem Dorf, das in einem tiefen Dornröschen-Schlummer liegt und alle neue Entwicklung des Lebens spurlos an sich vorüber gehen lässt.

Meine Herbstreise war seit meinem Aufbruch von Jena vom scheusslichsten Wetter begünstigt. Ich habe kaum einen guten Tag ohne Regen gesehen. Indessen war doch mein Aufenthalt in Schweden sehr angenehm durch die weitgehende Gastfreundschaft, die mir dort von den Collegen entgegengebracht || wurde. Ich freue mich namentlich ausser meinen physiologischen Collegen auch Retzius kennen gelernt zu haben, dessen Arbeiten ich sehr noch schätze.

Von meiner Zeitschrift schliesse ich grade den 2ten Band ab. Der Erfolg des ersten Jahres hat dennoch meine Hoffnungen noch übertroffen und ich will zufrieden sein, wenn der Fortgang dementsprechend ist. Die Zeitschrift macht mir zwar sehr viel Arbeit aber doch auch ebensoviel Freude.

Mit der Bitte, alle Jenenser Freunde des biologischen Kreises vielmals von mir zu grüssen bleibe ich nochmals mit herzlichen Neujahrswünschen stets

Ihr getreuer

Max Verworn.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
31-12-1902
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 17436
ID
17436